Die GETREIDE AG ist ein weltweit agierendes Getreidehandelshaus mit Schwerpunkt in den Bereichen Agrarhandel sowie Produktion von Rapsöl, Malz und Nahrungsmitteln. Unsere Standorte an den Tiefwasserplätzen Hamburg und Rostock bilden hervorragende Voraussetzungen für eine optimale Logistik und die Verladung von Getreide-und Ölsaaten in Panmaxgroßschiffe für den internationalen Export.

GETREIDE AG
GESCHICHTE

PETER CARSTEN EHLERS
Vorstand
Finanzen & Controlling
Recht
Konzernmarketing

ALEXANDER ROTHE
Vorstandsvorsitzender
Konzernentwicklung
Unternehmenskommunikation
Malz & Nahrungsmittel

THORSTEN TIEDEMANN
Vorstand
Nationaler und internationaler Handel mit Getreide- und Ölsaaten

NADINE PLÜSCHAU
Vorstandsassistenz

Tel. 040 / 18 98 76 - 243
n.plueschau@getreide-ag.de

SVENJA OMAGBE
Vorstandsassistenz

Tel. 040 / 18 98 76 - 241
s.omagbe@getreide-ag.de

Christian Sieck

1850–1935

Der Gründer der Firma Chr. Sieck war noch keine 22 Jahre alt, als er sich selbstständig machte. Bereits 1872 erwarb er das seinem Schwiegervater gehörende Gewese an der Schiffbrücke in Schleswig, um darin Handel mit Getreide und Futtermitteln zu betreiben. Am 1. Juli 1882 siedelte er unter Weiterführung des Schleswiger Geschäfts nach Eckernförde über. Am 30. Juli 1912 trat Christian Sieck aus der offenen Handelsgesellschaft aus, und Friedrich Sieck wurde alleiniger Inhaber. 1925 erwarb die Firma Chr. Sieck in Rendsburg ein Grundstück direkt am Kaiser-Wilhelm-Kanal. Am 27. Januar 1935 stirbt der Senior und Gründer der Firma Chr. Sieck nach einem arbeitsreichen und von Erfolgen begleiteten Leben im Alter von 85 Jahren.

Peter Kruse

1873–1951

Der Großkaufmann Peter Kruse wurde 1873 in Holzdorf (Schwansen) geboren. Mit 25 Jahren gründete er in Kappeln ein Getreidegeschäft, ebensolche in Eckernförde, Kiel, Hamburg und Lübeck. Handelsbeziehungen gingen nach Russland und überseeische Länder. Eine weltweit bekannte Firma entstand. Der Firmenname Peter Kruse wurde 1921 in „Getreide A.G." umgewandelt. In Anerkennung der großen Verdienste um die Stadt Kappeln wurde dem Kaufmann Peter Kruse am 13.10.1919 das Ehrenbürgerrecht verliehen. Er starb 1951 in Hamburg.

Im Jahre 1982 kam es zur Fusion der beiden umsatzstarken Landhandelsunternehmen. CHR. SIECK wurde in die GETREIDE AG, vormals P. KRUSE eingebracht.

Peter Rothe

Im Jahr 1982 kam es zur Übernahme durch den Unternehmer Peter Rothe. Im Anschluss wurden die beiden umsatzstarken Landhandelsunternehmen fusioniert, wobei Christian Sieck. in die GETREIDE AG, vormals P. Kruse eingebracht wurde. Bis 1989 wurde das Geschäft in Schleswig-Holstein ausgebaut und der Umsatz im Landhandelsgeschäft gesteigert. Nach Beitritt der neuen Bundesländer wurden zahlreiche neue Standorte wie z.B. in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg übernommen und der Umsatz auf 1 Mrd. € gesteigert. Die Firmenanteile wurden 2007 an seinen Sohn Alexander Rothe übertragen, der seitdem die Gesellschaft als Vorstandsvorsitzender leitet.